Swiss Family Milk

 - 

Züger fördert nachhaltige Milchproduktion

Die Züger Frischkäse AG, Oberbüren, setzt sich künftig noch stärker für eine nachhaltige Milchproduktion ein. Ab März bezahlen sie Milchproduzenten, die sich für regionale Produktion und das Tierwohl einsetzen, eine Prämie. Mit dem Mehrwertprogramm «Swiss Family Milk» will das Ostschweizer Unternehmen den Konsumenten einen Mehrwert bieten.

Der Milchkonsum nimmt seit Jahren ab, die Anforderungen an eine ökologische und nachhaltige Herstellung in der Schweiz werden immer höher. Gleichzeitig entwickelt sich in der Bevölkerung ein Bewusstsein für gesunde und regionale Produkte. Die Verantwortlichen der Züger Frischkäse AG sind überzeugt: «Konsumenten möchten wissen, woher ihre Lebensmittel kommen. Mehrleistung in der Milchproduktion durch unsere Familienbetriebe sollen dem Konsumenten einen Mehrwert bieten.»

Fördern statt fordern

Die Züger Frischkäse AG möchte die geforderten Mehrwerte nicht einfach auf die Bäuerinnen und Bauern abwälzen, sondern mit einem Bonussystem gezielt Mehrleistung fördern – ganz nach dem Motto «Mehrarbeit zu Mehrwert machen». Ab März belohnen die zwei Unternehmen jene Milchproduzenten mit einer Prämie von bis zu maximal 6 %, welche auf regionale Produktion, Massnahmen für das Tierwohl, gesunde Tiere mit weniger Antibiotika, Ressourceneffizienz sowie die Verwendung von betriebseigenen Futtermittel resp. Wiesenfutter setzen. Neben baulichen und energiesparenden Massnahmen oder Aus- und Weiterbildungen von Lernenden und Mitarbeitenden sind auch kommunikative Aspekte relevant: So gibt es Punkte für Bauernhöfe, die ihre Ställe für Besucher öffnen und all ihren Kühen einen Namen geben. Ziel ist es die nachhaltig unserer Familienbetriebe zu stärken.

 

Start im März

Derzeit werden die Bäuerinnen und Bauern über die Mehrwertstrategie «Swiss Family Milk» informiert. Bis Ende Februar haben sie Gelegenheit, einen Fragebogen zu ihrem Betrieb auszufüllen. Nach der Auswertung startet das Bonussystem ab März. Die Verarbeiter Züger und Forster möchten die Bevölkerung nach den Sommerferien breitflächig informieren und in der Kommunikation vermehrt auf Bio- und Suisse Garantie Produkte setzen.

Zurück